Am Sonntag 16.Oktober 2005 um 17 Uhr fand das Kirchenkonzert beider Chöre des Liederkranzes in der evang. Kirche Steinenbronn statt. WAREN Sie auch mit dabei ?

Besonders der Stammchor des Liederkranzes hatte Ihnen ein großes Projekt vorzuführen:

Die Messe in D-Dur op.86 von Antonin Dvořãk

Der zu diesem Anlaß ins Leben gerufene Projektchor hatte zu Beginn Aufstellung vor dem Altar, vor der Gemeinde genommen.

Stimmgewaltig stellte sich der Stammchor des Liederkranzes mit „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ beim diesjährige Kirchenkonzert vor. Danach verschwanden die Akteure auf der Empore, um die Orgelmesse von Antonin Dvořãk vorzutragen.

 

 

Für die Orgelfassung mit Chor und Solisten konnte unser Chef Patrick Bopp einige bekannte Gesichter bzw. Stimmen gewinnen. An der Orgel wurde der Stammchor wieder einmal durch den bewährten Organisten Matthias Hiller begleitet. Er hat schon viele Konzerte mit den Chören des Liederkranzes als Organist oder gar Dirigent bestritten und auch diesmal vielen Dank nach Ludwigsburg.

Auch die Solisten Sophie Sauter (Sopran), Ivan Durdic (Tenor) und Margret Hauser (Alt) standen schon öfter bei Konzerten oder der Konzertreise in Tschechien mit dem Liederkranz vor Publikum. Mit Florian Löthe (Bass) hingegen hatte der Chor nicht nur einen Solisten, sondern auch schon in der Vergangenheit öfter einen erstklassigen Dirigenten an seiner Seite. Die Vorzeichen für ein gelungenes Konzert standen somit sehr gut und die

 

Messe in D-Dur op.86 von Antonin Dvořãk

 

begeisterte das Kirchenpublikum. Auszüge aus der Messe wird es vielleicht in der evangelischen oder katholischen Kirche geben, während der traditionellen Auftritte des Liederkranzes zu Weihnachten. Auf alle Fälle bei der Konzertreise in 2006 wird die Messe auch in der Toskana aufgeführt. Wir wünschen dem Liederkranz hierfür eine schöne Kulisse in Italien und freuen uns schon heute auf den Reisebericht.

 

Nach einer sehr stimmungsvollen Lesung des evangelischen Pfarrers Bogner trat der Chor SEVEN ELEVEN 44 ins Rampenlicht. Mit Gospel, Spiritual und Solisten aus den eigenen Reihen kam eine andere aber nicht minder feierlichere Stimmung in die Kirche.

 

Alles in allem präsentierte der Liederkranz Steinenbronn mit seinen beiden Chören ein Klasse Konzert.

Zum Abschluß nochmals ein großes Dankeschön an die „Projektler“ für die Messe im Stammchor. Der Liederkranz hofft sie auch für, andere Projekte wieder begeistern zu können. Wobei natürlich „zurückgebliebene Projektler“ in den Reihen des Stammchores herzlich willkommen sind.

Getreu nach unserem Motto:

 

„HAST DU MITTWOCHABENDS NOCH NICHTS VOR

DANN KOMM ZUM CHOR...“

 

freuen sich beide Chöre immer über neue Sängerinnen und Sänger!

 

(K.L.).