Jahresrückblick 2003

Das Liederkranzjahr 2003 begann am 08. Januar mit der ersten Chorprobe:

 

Chor Seven Eleven 44 um 18.45 Uhr und Stammchor um 20.15 Uhr

 

Bei der evang. Gemeindewoche durfte der chor seven eleven 44 am 21. Januar den Gottesdienst musikalisch umrahmen.

Drei Jahrzehnte fassten wir in unserem 30.Beerlesklopferball am 22. Februar zusammen. Unter dem Motto „Jubiläumsball“ feierten wir in Steinenbronn, dass die Balken sich nur so bogen. Im Bürgerhaus sorgte nicht nur das abwechslungsreiche Programm der Gesangvereinler für gute Stimmung, nein auch mit unserem Publikum hatten wir einen guten Griff getan. Schon heute sei uns der Vorgriff auf unseren Valentins-Ball am 14. Februar 2004 gestattet. Feiern Sie diesen Faschingsball der besonderen Art mit uns im Bürgerhaus von Steinenbronn.

Im Monat März fand unsere Jahreshauptversammlung am 15. im Gasthaus Adler statt. Unser langjähriger Kassier Ekkehard Eisele übertrug sein Amt auf Monika Bieg.

Erstmals im Filderraum präsentierte der Liederkranz Steinenbronn am Sonntag den 27. April in der Sandäckerhalle ein „Festival der Chöre“. Nicht weniger als sechs junge Chöre aus der Filderregion brachten moderne Chormusik zu Gehör. Auf dem Programm standen Stücke aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Swing, Spirituals und Gospels. Das Benefizkonzert zugunsten des Krankenpflegevereins war gut besucht und alle Chöre brachten mit ihrer jungen Chormusik die Halle zum Vibrieren.

Das Dorffest am 28. und 29. Juni stand auch dieses Jahr für uns unter dem Motto „Hast du am Dorffest noch nichts vor, dann komm zum Chor …!“ Und für die die da waren hat es sich schließlich gelohnt, denn unsere selbst gemachten Maultaschen, unsere Viertele, unser Speckteller, …. MMMMMHHHHH !

Der Monat Juli hingegen stand ganz unter dem Motto Sommernachtskonzert im Schulhof. Beide Chöre des Liederkranzes sowie der Chor der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Steinenbronn bestritten ein schönes Konzert in einer lauen Sommernacht. Besonders der Schulchor mit seinem afrikanischen Märchenmusical „Das Lied der bunten Vögel“ erntete viel Beifall!

Nicht nur die Sommerferien bestimmten im August unser Programm, auch die Hochzeit unserer Sängerkameradin Stefanie Theurer wurde am 23. August zu einem musikalischen Höhepunkt.

 

Suchen auch Sie eine musikalische Umrahmung

für Ihren Hochzeitsgottesdienst,

für Ihr Firmenjubiläum,

für den runden Geburtstag von Onkel Karl,

für Ihre Weihnachtsfeier ???

Dann melden Sie sich bei uns dem

CHOR SEVEN ELEVEN 44

mehr Informationen unter w w w . Liederkranz – Steinenbronn . de

 

Unsere Brunnenhocketse am 23. und 24. August auf dem Bürgerplatz in Steinenbronn war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg! Durch den Einsatz vieler freiwilliger Helfer konnten wir übers Wochenende ein schönes Sommerfest feiern.

Die erste Chorprobe nach den Sommerferien am 10. September war dann auch wieder gut besucht und wir starteten mit vereinten Kräften in die zweite Runde 2003! Am 13. und 14. September führte uns Klaus Volk zum Jahrsausflug 2003 ins Altmühltal. Reiseleitung, Programm und Wetter alles allererste Sahne. Wir sind schon gespannt, was uns das nächste mal erwartet.

Der chor seven eleven 44 war am 12. Oktober zu Gast in Aich bei einem weiteren Festival der jungen Chöre. Auch diesmal waren wir gut drauf und freuen uns schon heute auf den Wettstreit im Herbst 2004 in Musberg.

Außer das Singen des Stammchores am Totensonntag in der Aussegnungshalle und unsere wöchentlichen Chorproben gibt es zum Start unseres Herbst-Winter-Programms für den November noch anderes zu berichten. Am 14. November war der Stammchor zur Goldenen Hochzeit unseres langjährigen Mitsängerpaares Breuning eingeladen. Am Sonntag darauf (16. November) gingen wir zu CD-Aufnahmen nach Rohr. Die Fildergau CD kommt demnächst in den Handel. Näheres hierzu bei den Mitgliedern oder auf www.Liederkranz–Steinenbronn.de .

Der Dezember startete für uns wie „Alle Jahre wieder…“ mit dem Singen beider Chöre in der katholischen Kirche am 3. Advent. Der chor seven eleven 44 war dann noch am Nachmittag des 3. Advents bei der Herzsportgruppe Leinfelden zur Jahresabschlussfeier engagiert. Unsere letzte Singstunde im Jahre 2003 am 17. Dezember sei auch nicht unerwähnt, zumal sich daran eine besonders friedvolle Weihnachtsfeier in der Heimatscheuer anschloss. Mit Wurst- und Käseplatte, Senf und sauren Gürkchen ließen wir das Singstundenjahr ausklingen. Darüber hinaus möchten wir uns an dieser Stelle auch noch bei der Firma Elsässer Heizungsbau und der Firma Gonsior Kühltechnik bedanken.

 

Die Herren Elsässer und Gonsior haben uns an diesem Abend die von Ihnen gesponserten T-Shirts überreicht.

So bekleidet wie unser Vorstand können wir nun auch bei legeren Konzerten oder div. Arbeitseinsätzen als Einheit auftreten. Am 1. Weihnachtsfeiertag wirkten wieder beide Chöre des Liederkranzes beim Gottesdienst in der evang. Kirche mit und sorgten auch in diesem Jahr für eine schöne musikalische Umrahmung des Weihnachtsgottesdienstes.

 

Obwohl wir auch 2004 das Ziel haben, viele Vereinsaktivitäten zu starten wollen wir Erich Kästner auch zu Wort kommen lassen:

 

Man soll das Jahr nicht mit Programmen beladen wie ein krankes Pferd.

Wenn man es allzu sehr beschwert, bricht es zu guter Letzt zusammen.

Je Üppiger die Pläne blühen, um so verzwickter wird die Tat.

Man nimmt sich vor, sich zu bemühen, und schließlich hat man den Salat.

Es nützt nicht viel, sich Rotzuschämen. Es nützt nichts, und es schadet bloß,

sich tausend Dinge vorzunehmen. Lasst das Programm!

Und bessert euch drauf los!

 

Alles Liebe und Gute im Neuen Jahr 2004 (K.S.).